Home / Aktuelles
Naturpark
Naturparkzentrum
Ausstellung Wilder Stromberg
Archiv
Naturparkmarkt
Naturparkwirte
Tourismus
Naturparkführer
Eppinger Linienweg
Mountainbikenetz
WanderWalter
Veranstaltungen
Förderung
Ausschreibungen
Natur
Freizeit
Bildergalerie
Naturparke in Ba-Wü

26. Oktober - Naturparkmarkt in Kürnbach


Schlemmen. Schauen. Staunen.

Gesunde und schmackhafte Lebensmittel aus der Region, ländliches Ambiente, familiäre Einkaufsatmosphäre sowie ein buntes Rahmenprogramm – das sind die Naturparkmärkte.

Auch im Jahr 2014 finden wieder attraktive Naturparkmärkte statt, im Juli wurde die Naturparkmarktsaison in Illingen an der Ölmühle eröffnet. Die Fortsetzung folgte in Diefenbach am 14. September bei schönstem Marktwetter. Und schon mal zum Vormerken: Am 26. Oktober präsentieren Direktvermarkter aus der Naturparkregion sich und ihre Produkte mit ländlichem Ambiente auf dem Kürnbacher Marktplatz und bieten den Besuchern die Möglichkeit, die hier erzeugten Lebensmittel gesund und frisch direkt  beim Erzeuger zu erwerben. Einfach Land und lecker.
Veranstaltungsflyer als PDF



Erlebnisführungen mit den Naturparkführern


Die Botschafter des Naturparks vermitteln auf lehrreiche und spannende Weise Interessantes und Wissenswertes über Geschichte, Landschaft und Kultur. Ob im Frühtau zum Stromberg, zum Brunch in den Weinberg oder am Abend mit dem BAT-Detektor auf Fledermaussuche im Kloster: bei den Erlebnisführungen mit den Naturpark-Führern kommen Naturliebhaber jeden Alters auf ihre Kosten.

Auch an den kommenden Wochenenden stehen im Naturpark wieder interessante Erlebnisführungen mit den Naturparkführern auf dem Programm. Das Jahresprogramm 2014 kann kostenlos direkt hier über die Website bestellt werden und steht auch als pdf zum Download zur Verfügung.

 



Kunst erobert die Eppinger Linien



Entdecken Sie die Eppinger Linien im Naturpark

Bilderbuchstart: Skulpturenprojekt als Fenster zur Regionalgeschichte und als touristischer Anziehungspunkt im Naturpark Stromberg-Heuchelberg

Insgesamt neun Großplastiken des Gemminger Malers und Bildhauers Hinrich Zürn wurden im Laufe des Jahres im Naturpark Stromberg-Heuchelberg am Eppinger Linienweg zwischen Eppingen und Mühlacker installiert.

Die offizielle "Übergabe" der Skulpturen an die breite Öffentlichkeit, quasi die "Neueröffnung" des Eppinger Linienwegs als künstlerisch-historischer Wanderweg, fand am Sonntag, 28. September 2014, an verschiedenen Skulpturenstandorten im Naturpark entlang des Eppinger Linien-Wegs statt. An die Tausend Besucher werden es wohl gewesen sein, die bei schönstem Herbstwetter der Einladung des Naturparks gefolgt waren, ein Stück des Eppinger Linien-Wegs zu erwandern und die Installationen für sich  zu entdecken.

Sie ließen sich die geschichtlichen Hintergründe der unter dem Türkenlouis vor gut 300 Jahren errichteten Verteidigungsanlage erläutern, besichtigten die neu errichteten Skulpturen, oder nahmen an geführten Wanderungen auf dem neu beschilderten Wanderweg teil. Mit Quiz und Bewirtung, Spiel- und Bastelangeboten für Kinder und musikalischer Umrahmung von Jagdhornbläsern in Ötisheim, Sulzfeld, Kürnbach und Zaberfeld über die Stadtkapelle Eppingen und den Spielmannszug Sternenfels bis zum Maulbronner Hornquartett und dem Dudelsackensemble "Drums and Pipes" war für Jung und Alt ein buntes Programm geboten. Auch der neue Wanderflyer zum Eppinger Linienweg mit ausführlicher Wegebeschreibung und Karte fand rege Nachfrage.



Auf den Spuren des "Heckenschweins"


 

Wertvolle Streuobstwiesen im Blickpunkt

Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg und die Gemeinde Sulzfeld haben ein neues Ausflugsziel für Familien, das zugleich der Bevölkerung die hohe Wertigkeit der Streuobstwiesen im Naturpark vermitteln soll. Bei schönstem Herbstwetter eröffneten Naturparkvorsitzender Andreas Felchle, Landrat Christoph Schnaudigel, BMin Sarina Pfründer und Sandra Klingler (Erdgas Südwest) vor zahlreichen Gästen und Besuchern das neue "Streuobsterlebnis Sulzfeld". Naturschutzinfos, Bewegung in der Natur und Kulinarik unter einem Hut - Naturpark live! Bürgermeisterin Sarina Pfründer zeigte sich dankbar für die Entscheidung des Naturparks, Sulzfeld als Standort für einen Streuobsterlebnispfad im Naturpark auszuwählen. Sie dankte zugleich dem Sulzfelder Gemeinderat und weiteren Gruppierungen wie der NABU-Ortsgruppe und dem Obst- und Gartenbauverein für die Unterstützung des Projektes. „Das Streuobsterlebnis Sulzfeld bietet ein attraktives touristisches Ausflugsziel, sorgt für Lebensqualität im Naturpark, gerade für Familien, und leistet zugleich einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung hinsichtlich der ökologischen und landschaftlichen Bedeutung des Streuobstes“, freute sich Naturparkvorsitzender Andreas Felchle über das neue umweltpädagogische Highlight im Naturpark, das mit rund 60.000 € durch den Naturpark auch finanziell gefördert wurde.



Pilzausstellung des Pilzvereins Heilbronn lockte mehr als 1000 Besucher ins Naturparkzentrum

Überregionale Ausstellung heimischer Pilze

Vom 3. bis zum 5. Oktober fand am Naturparkzentrum wieder eine überregionale Ausstellung heimischer Pilze durch den Pilzverein Heilbronn statt. Über 230 verschiedene Pilzarten hatten die Heilbronner Pilzfreund mit großem Aufwand ehrenamtlich gesammelt und zur Ausstellung ins Naturparkzentrum gebracht, wo sie bestimmt und gekennzeichnet wurden.Den vielen Helfern ein herzliches Dankeschön!

Mehr als 1000 Besucher ließen sich an den drei Ausstellungstagen in die Welt der Rüblinge und Tintlinge, Wulstlinge, Öhrlinge, Becherlinge, Stäublinge, Stachellinge und ihrer näheren und ferneren Verwandten entführen. Viele Besucher nutzten das Angebot, ihre selbst gesammelten Pilze von den Sachverständigen des Pilzvereins begutachten zu lassen, ob sich nicht doch ein giftiges Exemplar unter die Funde gemogelt hat. Höchst informativ und eindrucksvoll auch die im Medienraum präsentierten Filme über die Welt der Pilze von Karl-Heinz Baumann.

Ein Pilzquiz, die Präsentation von Pilzbüchern, Pilze filzen für Kinder und schließlich Pilzgerichte im benachbarten Wirtshaus am See rundeten das Angebot der Pilzausstellung ab.

 





Eppinger Linien – Kunst begegnet Geschichte


 

Festakt und Ausstellungseröffnung in der Rathausgalerie Eppingen

Mit einem Festakt am 25. September im Bürgersaal des Eppinger Rathauses übergaben der Naturpark Stromberg-Heuchelberg e.V. sowie die Anrainerkommunen der barocken Verteidigungsanlage zwischen Eppingen und Ötisheim insgesamt neun durch den Gemminger Künstler Hinrich Zürn im Jahr 2014 errichtete Skulpturen der Öffentlichkeit. Gleichzeitig wurde die Ausstellung „Eppinger Linien – Kunst begegnet Geschichte“ eröffnet, die bis zum 31. Oktober in der Rathausgalerie zu besichtigen ist und die Werks-Modelle der Großplastiken sowie Hintergrundinformationen zum Projekt auf großformatigen Infotafeln zeigt.



Wasser-Erlebnisbox für die Wasserwelt Zaberfeld


Wasser – gerade für Kinder immer ein Erlebnis. Am Naturparkzentrum in Zaberfeld kann jetzt der neue Erlebniskoffer für die Wasserwelt Zaberfeld ausgeliehen werden. Dabei handelt es sich um einen stabilen Koffer auf Rädern, der einfache Gerätschaften, wie Lupe, Pinzette, Unterwasserbeobachtungsrohr u.a. enthält, mit deren Hilfe man auf eine spannende Entdeckertour entlang der Wasserwelt am Zaberfelder Riesenbach gehen kann.



"Stromberg spielt in der Naturschutz-Bundesliga"


Klein aber fein: der Naturpark Stromberg-Heuchelberg im europäischen Schutzgebietsnetz Natura 2000

Mit rd. 330 km2 nimmt der Naturpark weniger als ein Prozent der Fläche Baden-Württembergs ein. Um ein Mehrfaches höher sei dagegen seine Bedeutung als Lebensraum seltener Tiere und Pflanzen einzustufen, so Claus-Jürgen Vowinkel,  Natura 2000-Koordinator am Regierungspräsidium Stuttgart anlässlich eines Vortrags im Naturparkzentrum in Zaberfeld im Rahmen der Ausstellung Wilder Stromberg. Vowinkel würde  den Stromberg in der Naturschutzbundesliga im vorderen Tabellendrittel ansiedeln. Natura 2000 ist ein grenzübergreifendes europäisches Schutzgebietsnetz aus rund 26000 Gebieten, das zum Ziel hat durch den Schutz typisch europäischer Arten und Lebensräume die biologische Vielfalt Europas zu erhalten. Zu diesem wertvollen europäischen Naturerbe zählt auch gut ein Drittel des Naturparks Stromberg-Heuchelberg, das als Vogelschutzgebiet sowie als Fauna-Flora-Habitat-Gebiet nach Brüssel gemeldet wurde.



Kindergeburtstag im Naturparkzentrum


Feiern mitten in der Natur, bei jedem Wetter, für Kinder von 5 bis 12 Jahren: Erkunden und entdecken, schauen und horchen, klettern und toben, drinnen und draußen – im Naturparkzentrum wird der Kindergeburtstag zu einem spannenden Naturerlebnis! 

Weitere Infos im Flyer (Pdf-Download). 

 

 

 

 


Naturerlebniskalender 2014 kann bestellt werden


Der neue Naturerlebniskalender 2014 für den Naturpark ist fertig. Vollgepackt mit 78 Erlebnisführungen der Naturparkführer, den Terminen der Veranstaltungen und Ausstellungen am Naturparkzentrum, der Naturparkmärkte u.a.m. ist für jeden Naturliebhaber was geboten.

Die gedruckte Version kann ab sofort bestellt werden. Wir verschicken nach unseren Weihnachtsferien ab der zweiten Januarwoche.

Jetzt aber nichts wie raus!

 

 

 

 

 

 


ECHTZEIT 2014 - macht Lust auf Naturpark-Genuss


Jetzt das neue Naturpark-Magazin bestellen

Baden-Württembergs Naturparke gehören zu den schönsten Regionen Deutschlands. In der bereits fünften Ausgabe des Magazins ECHTZEIT wird dies eindrucksvoll dargestellt. ECHTZEIT macht Lust auf regionalen Genuss und erlebnisreiche Streifzüge durch die sieben Naturparke und das Biosphärengebiet des "Grünen Südens".

Agrar- und Naturparke-Minister Alexander Bonde erhielt sein persönliches Exemplar beim Rundgang über die Urlaubs-Messe CMT in Stuttgart am Gemeinschaftsstand der Naturparke Baden-Württembergs überreicht.

Wer schon mal einen Blick in das neue Magazin werfen möchte, kann sich die Pdf-Datei herunterladen.

Nichts geht aber über das reale Blättern im Magazin. Wer das Magazin ECHTZEIT, voll mit herrlichen Impressionen, interessanter Anregungen, Tipps und Termine rund um Baden-Württembergs Naturparke haben möchte, kann sich die aktuelle Ausgabe ganz einfach via Naturparkwebsite bestellen.

 



Der Naturpark bei Facebook


Am schönsten ist unser Naturpark fraglos in echt und draußen. Wem es aber doch einmal zu heiß, zu kalt, zu nass oder zu windig sein sollte, der kann den Naturpark Stromberg-Heuchelberg auch bei Facebook besuchen.
www.facebook.com/NaturparkStrombergHeuchelberg

 


Jahreskarte für das Naturparkzentrum



Kormoran. Gerade im Winter häufiger Gast an der Ehmetsklinge.

Die nicht übertragbare Karte gilt ab dem Tag des Kaufs für ein Jahr und kostet für Erwachsene 6,50 € (zum Vergleich: Einzeleintritt 2,50 €), für Kinder 3,50 € (Einzelkarte 1,50 €) und als Familienkarte 12,50 € (Einzelkarte 5.-€).

 


21. September - Naturerlebnistag beim Naturparkzentrum


Mehr Natur. Mehr erleben. Naturparke.

Ein ganzer Tag rund um die Natur. Wir laden ein zum sechsten Naturerlebnistag für Jung und Alt beim Naturparkzentrum Stromberg-Heuchelberg in Zaberfeld, mitten im Naturpark, mitten in der Natur.

Infoflyer als pdf zum Download