Home / Aktuelles
Naturpark
Naturparkzentrum
Ausstellung Wilder Stromberg
Archiv
Naturparkmarkt
Naturparkwirte
Tourismus
Naturparkführer
Eppinger Linienweg
Mountainbikenetz
WanderWalter
Veranstaltungen
Förderung
Ausschreibungen
Natur
Freizeit
Bildergalerie
Naturparke in Ba-Wü

Naturpark ausverkauft? Regionale Produkte lockten tausende Besucher zum Naturparkmarkt nach Kürnbach


„Aller guten Dinge sind drei“, mit diesen Worten führte Naturparkvorsitzender Andreas Felchle in die Eröffnung des 5. Kürnbacher Naturparkmarktes am 26. Oktober ein, der mit mehr als 5000 Besuchern bei Kaiserwetter alle bisherigen Kürnbacher Naturparkmärkte übertraf. Felchle bezog sich auf den Abschluss der  Naturparkmarktsaison 2014 mit den drei diesjährigen Naturparkmärkten in Illingen, Diefenbach und Kürnbach.



Erlebnisführungen mit den Naturparkführern


Die Botschafter des Naturparks vermitteln auf lehrreiche und spannende Weise Interessantes und Wissenswertes über Geschichte, Landschaft und Kultur. Ob im Frühtau zum Stromberg, zum Brunch in den Weinberg oder am Abend mit dem BAT-Detektor auf Fledermaussuche im Kloster: bei den Erlebnisführungen mit den Naturpark-Führern kommen Naturliebhaber jeden Alters auf ihre Kosten.

Auch an den kommenden Wochenenden stehen im Naturpark wieder interessante Erlebnisführungen mit den Naturparkführern auf dem Programm. Das Jahresprogramm 2014 kann kostenlos direkt hier über die Website bestellt werden und steht auch als pdf zum Download zur Verfügung.

 



Auf den Spuren des "Heckenschweins"


 

Wertvolle Streuobstwiesen im Blickpunkt

Der Naturpark Stromberg-Heuchelberg und die Gemeinde Sulzfeld haben ein neues Ausflugsziel für Familien, das zugleich der Bevölkerung die hohe Wertigkeit der Streuobstwiesen im Naturpark vermitteln soll. Bei schönstem Herbstwetter eröffneten Naturparkvorsitzender Andreas Felchle, Landrat Christoph Schnaudigel, BMin Sarina Pfründer und Sandra Klingler (Erdgas Südwest) vor zahlreichen Gästen und Besuchern das neue "Streuobsterlebnis Sulzfeld". Naturschutzinfos, Bewegung in der Natur und Kulinarik unter einem Hut - Naturpark live! Bürgermeisterin Sarina Pfründer zeigte sich dankbar für die Entscheidung des Naturparks, Sulzfeld als Standort für einen Streuobsterlebnispfad im Naturpark auszuwählen. Sie dankte zugleich dem Sulzfelder Gemeinderat und weiteren Gruppierungen wie der NABU-Ortsgruppe und dem Obst- und Gartenbauverein für die Unterstützung des Projektes. „Das Streuobsterlebnis Sulzfeld bietet ein attraktives touristisches Ausflugsziel, sorgt für Lebensqualität im Naturpark, gerade für Familien, und leistet zugleich einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung hinsichtlich der ökologischen und landschaftlichen Bedeutung des Streuobstes“, freute sich Naturparkvorsitzender Andreas Felchle über das neue umweltpädagogische Highlight im Naturpark, das mit rund 60.000 € durch den Naturpark auch finanziell gefördert wurde.



Wasser-Erlebnisbox für die Wasserwelt Zaberfeld


Wasser – gerade für Kinder immer ein Erlebnis. Am Naturparkzentrum in Zaberfeld kann jetzt der neue Erlebniskoffer für die Wasserwelt Zaberfeld ausgeliehen werden. Dabei handelt es sich um einen stabilen Koffer auf Rädern, der einfache Gerätschaften, wie Lupe, Pinzette, Unterwasserbeobachtungsrohr u.a. enthält, mit deren Hilfe man auf eine spannende Entdeckertour entlang der Wasserwelt am Zaberfelder Riesenbach gehen kann.



Kindergeburtstag im Naturparkzentrum


Feiern mitten in der Natur, bei jedem Wetter, für Kinder von 5 bis 12 Jahren: Erkunden und entdecken, schauen und horchen, klettern und toben, drinnen und draußen – im Naturparkzentrum wird der Kindergeburtstag zu einem spannenden Naturerlebnis! 

Weitere Infos im Flyer (Pdf-Download). 

 

 

 

 


Der Naturpark bei Facebook


Am schönsten ist unser Naturpark fraglos in echt und draußen. Wem es aber doch einmal zu heiß, zu kalt, zu nass oder zu windig sein sollte, der kann den Naturpark Stromberg-Heuchelberg auch bei Facebook besuchen.
www.facebook.com/NaturparkStrombergHeuchelberg

 


Jahreskarte für das Naturparkzentrum



Kormoran. Gerade im Winter häufiger Gast an der Ehmetsklinge.

Die nicht übertragbare Karte gilt ab dem Tag des Kaufs für ein Jahr und kostet für Erwachsene 6,50 € (zum Vergleich: Einzeleintritt 2,50 €), für Kinder 3,50 € (Einzelkarte 1,50 €) und als Familienkarte 12,50 € (Einzelkarte 5.-€).

 


Bewirtung

Für die Bewirtung sorgt das benachbarte Wirtshaus am See. Grillforellen aus dem Kraichtal (Reinhard Abel), Apfelküchle vom Lagerfeuer (Annette Pfeiffer, Brackenheim), Backwaren von der Bäckerei Zöller in Zaberfeld und eine Apfelsaftverkostung der G+W Lohnversaftung aus Pfaffenhofen runden das kulinarische Angebot ab.